Fettabsaugung

 در Plastische Chirurgie

Fettabsaugung in Stuttgart

( Fettabsaugung Reithose, Bauch, Hüftspeck, Doppelkinn, Fettsaugung Brust, ambulante / stationäre Fettabsaugung )

Diätresistente Fettpolster wie die klassischen Reithosen oder ein Hüft- und Bauchspeck können gezielt und schonend mit einer Fettabsaugung behandelt werden.

In den Händen eines erfahrenen Facharztes für Plastische und Ästhetische Chirurgie ist die Fettabsaugung ein sicherer Eingriff. An unserer Klinik ermöglichen wir alle modernen Techniken der Fettabsaugung wahlweise in Lokalanästhesie (Tumneszensanästhesie) oder in sanfter Narkose. Wir bieten die Fettabsaugung sowohl ambulant als auch unter stationären Bedingungen an.

Wenden Sie sich vertrauensvoll an das ÄSTHETIK TEAM STUTTGART. Besprechen Sie in aller Offenheit mit einem erfahrenen und auf Fettabsaugung spezialisierten Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Ihre Erwartungen und Vorstellungen.

Kurzinformationen Fettabsaugung Stuttgart

OP-Dauer 1 – 4 Stunden, je nach Befund
Betäubung Lokale Betäubung, Dämmerschlaf
Aufenthalt ambulant
Schonzeit 1 – 2 Tage
Sport 4 – 6 Wochen kein Sport
Besonderheiten 4 – 6 Wochen Kompressionswäsche
Kosten ab 1.900 Euro

Fragen und Anworten zur Fettabsaugung

Fettabsaugung
(Fettabsaugung Reithose, Bauch, Hüftspeck, Doppelkinn,
Fettsaugung Brust, ambulante / stationäre Fettabsaugung)

 

Was passiert bei der Operation?

Der Eingriff kann prinzipiell in Lokalanästhesie oder in milder Narkose erfolgen. Ein Narkosearzt ist immer anwesend. Zur OP wird eine spezielle gewebeauflockernde Lösung mit u.a. blutstillenden Substanzen und Betäubungsmitteln in die Problemzonen verteilt. Über ca. 2-4 mm kleine minimalinvasive Schnittchen werden dann sanft und behutsam mit nur 2-4 mm feinen Kanülen die Fettpolster abgesaugt bis eine harmonische Kontur erreicht wird. Dies erfordert ein besonderes Feingefühl und Erfahrung des Operateurs. Im Anschluss wird zur Vorbeugung gegen Schwellung und Blutergüssen eine spezielle Kompressionskleidung angelegt.

Welche Risiken hat eine Fettabsaugung?

Bezüglich der operativen Zugangswege kann die Fettabsaugung als minimalinvasiver Eingriff gewertet werden. Die Fettabsaugung ist mit einem besonders niedrigen Risiko behaftet, wenn sie durch einen qualifizierten Facharzt für Plastische Chirurgie durchgeführt wird. Probleme durch allgemeine Operationsrisiken wie Nachblutungen, Infektionen oder Wundheilungsstörungen treten praktisch nicht auf. Eine Schwellung oder muskelkaterähnliche Schmerzen nach der Operation sind normal und sehr individuell. Hierzu werden abschwellende Medikamente und Schmerzmittel verabreicht. Eventuell auftretende Taubheitsgefühle der behandelten Zonen bilden sich komplett zurück. Durch die Verwendung von feinsten Kanülen wird eine glatte Oberfläche und Straffungseffekte erzielt.Ist ein stationärer Aufenthalt notwendig? Zu Ihrem Wohlbefinden und zwecks Sicherung des Operationsergebnisses empfehlen wir einen kurzen stationären Aufenthalt über eine Nacht. Uns liegt viel daran, dass Sie optimal versorgt sind und sich entspannen können.Was ist bei der Nachbehandlung zu beachten?In regelmäßigen Abständen wird der Operateur den Befund kontrollieren. Über 3-6 Wochen sollte zur Verminderung von Schwellungen und zur Formgebung eine individuell angepasste Kompressionskleidung getragen werden. Frühzeitige Bewegung ist ausdrücklich erwünscht. Je nach Operationsausmaß sollten sportliche Aktivitäten über ca. 1-3 Wochen vermieden werden.

EnglishGerman